* Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben auf der Ergebnisseite. Je nach Reisezeitraum könnten bestimmte Optionen nicht mehr verfügbar sein.

Naturparkhaus Stechlin

Naturparkhaus Stechlin – Erleben, entdecken, anfassen – das ist eine Einladung in die spannende Erlebnisausstellung des NaturParkHauses und ein Besucher- und Informationszentrum des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land. Hier erleben Sie eine fantastische Reise durch die heimische Natur, die den großen und kleinen Gästen auf spielerische und erlebnisreiche Weise nahe gebracht wird. Auf dem nahe gelegenen Wald- und Wassererlebnispfad rund um den Roofensee kann man nach einem Rundgang durchs Haus die Natur dann auch in der Natur entdecken! Die Natur präsentiert sich rund um Menz von ihrer reizvollsten und üppigsten Seite. Wälder, Seen und Moore prägen in verschwenderischer Schönheit die Landschaft im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Inspiriert durch Fontanes Reisebeschreibungen über den Stechlinsee und seine Umgebung entdeckten Naturliebhaber aus Berlin die reizvolle Landschaft. Findlinge und Feldsteine prägen Natur und Baukultur in und um Menz. Im NaturParkHaus können Sie sich eine Schatzkarte und den Entdeckerrucksack gegen eine Gebühr von einem Euro ausleihen. Mit Hilfe der Karte geht es dann zu Fuß auf Tour durch Menz. An den verschiedenen Stationen berichten die steinernen Zeitzeugen über ihre Geschichte und fordern zum Aktiv werden auf. So soll man an einer Station versuchen einen Feuerstein zum Rauchen zu bringen oder Zwillingssteine in einer Hauswand suchen.

Urlaub im Stechlin – Ruppiner Land

Mit allen Sinnen genießen können Besucher auch den Garten neben dem Haus. Viele Kräuter, Sträucher und andere Pflanzen laden zum Schmecken, Riechen, Fühlen und Hören ein. Wer den Tastsinn seiner Füße schulen will, ist an unserem Fußtastpfad genau richtig, um die verschiedenen Untergrundarten des Naturparks „hautnah“ zu erleben. In der Saison ein Riesenspaß für Groß und Klein. In der Gartensaison können an bestimmten Tagen Öl und Essig, mit Kräutern der eigenen Wahl, unter Anleitung gefertigt werden. Die genauen Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.

Glasmacherhaus Neuglobsow

Ein über 230 Jahre altes, ehemaliges Neuglobsower Glasmacherhaus, in dem einst zwei Glasmacherfamilien lebten, beherbergt seit 2001 das Glasmuseum.
Viele Exponate, Infotafeln und zwölf Geschichten berichten in dem historischen Haus vom harten Leben der Glasmacher und lassen die hohe Kunst des Glasblasens wieder auferstehen. Für die kleinen Gäste gibt es Fibeln zum Lesen und eine liebevoll gestaltete Murmelbahn. Kleine Glasgeschenke können als Erinnerungsstücke gekauft werden.
Das Museum und die sanitären Einrichtungen sind behindertengerecht ausgestattet. Durch die Hörstation, die die Geschichten vom Glas auf Wunsch erzählt, und durch viele Ausstellungsstücke, die man anfassen kann, ist das Glasmuseum auch für Sehbehinderte interessant.